Das isser – unser Wohnwagen: ein LMC Vivo 530 K!

Nach einer kleinen Händler-Odyssee habe ich ihn dann im Internet gefunden: “unseren” Wohnwagen. Ein LMC Vivo 530 K. Irgendjemand hat irgendwo irgendeinen Post geschrieben dass es da ein neues interessantes Modell von LMC gäbe. Und siehe da – der ist wie für uns gebaut. Das Besondere: der Vivo 530 kombiniert ein großes Stockbett im Heck mit zwei Einzelbetten vorne, die sich verbinden lassen. Er ist 8m lang und nur 2,33m breit, hat viel Platz und ist trotzdem gut reisetauglich. Perfekt!

Er ist groß – fast eine rollende Ferienwohnung. Massenhaft Stauraum und eine große Küche. Die Sitzgruppe in der Mitte lässt sich zu einem fünften Bett umbauen. Alles solide gebaut, aber kein Schnickschnack. Und das Beste: seit 2014 sind alle LMC-Wohnwagen in der holzfreien LLT-Technik aufgebaut – mit guter Isolierung und angeblich besonders guter Wintertauglichkeit. Das werden wir mit unserem Vivo 530 K definitiv testen, wenn wir ihn haben. Das einzige Manko, auf den ersten Blick: die Sitzgruppe in der Mitte ist recht klein, zu fünft auf jeden Fall zu eng. Ansonsten scheint er wie für uns gebaut zu sein!

Dummerweise ergeben sich jetzt gleich eine Menge Fragen: Schafft unser Auto das überhaupt? Wie fährt es sich mit so einem Teil? Sind die Stellplätze groß genug dafür? Welche Extras sind wichtig? Was braucht man noch an Zubehör? Lieber beim Händler vor Ort kaufen oder da wo es am günstigsten ist?  Wo kommt meine Nespresso-Maschine hin?

 

LMC Vivo 530 K

 

LMC Vivo 530 K
11 Kommentare
  1. Kallin Brockmann
    Kallin Brockmann says:

    Hallo.
    Vielen Dank für den tollen Bericht.
    Och würde gern wissen, ob sich das Elternbeirat auch durch eine Tür abtrennen lässt?!
    Und ist es bequem zu schlafen, wenn die beiden Betten verbunden sind?! Ist das stabil?!

    Antworten
      • Stefan Spiegel
        Stefan Spiegel says:

        Hallo Kallin,

        Das Elternabteil kann man durch einen Falt-Vorhang abtrennen, die Kinderbetten durch eine Schiebewand. Ist so eine ganz praktische Lösung, finden wir. Die beiden Elternbetten sind sehr bequem, und die Verbindung besteht aus einem Auszieh-Lattenrost in der Mitte und einem Matratzenteil das darauf gelegt wird. Ist super stabil, und man kann auch ganz gut darauf schlafen (z.B. wenn noch ein kleines Kind im Elternbett mit schläft). Platz ist genug.

        Antworten
  2. Patricia
    Patricia says:

    Hallo Stefan! Wir stecken gerade bei der ähnlichen Suche fest, vielen Dank für Deine subjektiven, eindeutigen Aussagen! Darf ich mal nachfragen, wie weit Ihr nun durch die kleine Sitzgruppe beeinträchtigt seit? Wir haben zwar “nur” zwei Kinder, wünschen uns aber eine ausreichend große Sitzecke, demnach eigentlich die Rundsitzgruppe. Sind jetzt bei LMC über das Ausstelldach gestolpert und denken, das könnte vlt eine Lösung sein. Zunächst würden wir oben schlafen, in ein, zwei Jahren – wenn sie nachts die Leiter gefahrlos zum Pipimachen meistern – die Kinder. Dann müssten wir auf die Rundsitzgruppe nicht verzichten (z.B.Vivo – 480 D). Den Urlaub bei womöglich kälteren Temperaturen und damit die Nutzung “der Innenräume” habt Ihr ja vielleicht absolviert und ein Feedback dazu?! Wie seit Ihr ansonsten mit der Qualität bei LMC zufrieden? Haben auch noch keinen Wohnwagen gehabt und nur einen gemieteten, älteren Tabbert als Vergleich. Wir wünschen uns schon eine hochwertige Verarbeitungsqualität und keine unnötigen Gründe für Ärgereien. Würde mich über eine Rückmeldung freuen 🙂 Ansonsten beste Wünsche und viel Spaß mit Eurem geliebten LMC 🙂

    Antworten
    • Stefan Spiegel
      Stefan Spiegel says:

      Hallo Patricia,

      Bis jetzt war die kleinere Sitzgruppe noch gar keine Beeinträchtigung, da wir einen großen Tisch mit fünf Stühlen im Vorzelt haben, und bei den bisherigen Urlauben dann eh immer draußen gesessen sind, Für unsere große Norwegen-Reise diesen Sommer haben wir die Sitzgruppe die meiste Zeit als Bett umgebaut, da wir zu fünft auf Tour sind. Wir haben extra noch eine 5cm dicke Auflage besorgt, damit die Sitzgruppe zum Schlafen genauso bequem wie ein Bett ist. Außerdem haben wir noch einen Isabella-Klapphocker besorgt, damit wir im Notfall auch mal zu fünft drinnen sitzen können. Zu viert mit zwei kleinen Kindern ist es ok, denke ich – solange ihr nicht wochenlang auf Wintercamping gehen wollt. Da wäre die Aufstelldach-Lösung aber auch keine ideale Alternative, dann eher ein breiter 522K. Zum Reisen – speziell jetzt auch für Norwegen – sind wir aber über die 2,30m Breite schon sehr froh, und die Einzelbetten sind sowieso genial. Für den Sommer ist ein kürzerer Wagen mit Aufstelldach aber sicher auch eine gute Alternative. Ich würde Euch auf jeden Fall ein gutes Vorzelt dazu empfehlen (das Isabella Capri Coal ist wirklich super) – wir nehmen das jetzt sogar mit nach Norwegen.
      Mit der Qualität sind wir bis jetzt sehr zufrieden! Wir haben uns einige Wagen angeschaut, und der Vivo ist aus unserer Sicht gerade für Familien gut geeignet: robust, funktional, schnörkellos und mit einem schönen modernen Look.

      Antworten
      • Patricia
        Patricia says:

        Herzlichen Dank für Deine Rückmeldung!
        Ich lese aus deinem Kommentar, dass Du in jedem Fall der schmalen Breite mit 2,30 den Schwerpunkt geben würdest, dafür die Länge aber gar nicht so ausschlaggebend beim Fahren ist?!
        Jedenfalls können wir uns Deinen Ausführungen anschließen, es wird wohl nicht auf ein Hubbett/Aufstelldach hinauslaufen, aber der LMC ist ganz oben auf der Liste. Werden nun aber auch erst noch die Messe in Düsseldorf besuchen, schon aus Spass an dem Thema, und uns dann entscheiden. Lieben Gruß an Deine Familie und noch lange viel Spass mit dem Wohnwagen 🙂

        Antworten
    • Bernd
      Bernd says:

      hallo zusammen wollte nur anmerken bei dem 530K kann man die sitzgruppe herausziehen verbreitern optional hab ihn am we gesehn supi platz mit 4 Personen LG Bernd

      Antworten
  3. Martin
    Martin says:

    Falls der Post im Wohnwagen-Forum war, dann war ich der irgendjemand, der mal was von einem interessanten neuen Grundriss geschrieben hat. 😉

    Netter Blog, viel Spaß bei Euren Reisen!

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.