Spektakuläre Fährfahrt durch den Naeroyfjord

Der Naeroyfjord gilt als einer der schmalsten Fjorde der Welt und steht mit dem Geirangerfjord seit 2005 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Das wollten wir uns auf keinen Fall entgehen lassen, und so starteten wir bei prächtigem Sonnenschein auf eine Fjordtour.

Eigentlich wollten wir mit einem kleinen Ausflugsboot in den Naeroyfjord fahren – ohne Auto. Da der Gudvangen-Tunnel für die Weiterfahrt Richtung Bergen nach einem Brand für mehrere Wochen gesperrt war, mussten wir mitsamt Auto und Wohnwagen auf die Fähre – die Alternative für die Weiterfahrt wären etwa vier Stunden Umweg über die Berge gewesen. Ein teurer Spaß: wir haben zu fünft plus Auto und Wohnwagen insgesamt 2560 Kronen gezahlt – trotz günstigem Kurs immer noch ca. 275 Euro. Mit der Hälfte hätte die Fährgesellschaft Fjord1 sicherlich immer noch Gewinn gemacht. Na ja, vielleicht investieren sie das Geld wenigstens um ihre grauenhafte Website zu überarbeiten.

 

Aurlandsfjord

 

Die Fahrt durch den Aurlands- und dann weiter durch den Naeroyfjord war dann aber erwartungsgemäß spektakulär: steil abfallende Felswände, in der Sonne glitzerndes Wasser, Wasserfälle einer schöner als der andere – die beiden Fjorde sind wild, wunderschön und ehrfurchtsgebietend. Auch ein paar Tümmler haben wir unterwegs gesehen.

 

Naeroyfjord

 

Der Naeroyfjord ist 17 km lang und wird zum Ende hin immer schmäler, die hohen Felswände rücken immer näher. An der schmalsten Stelle ist der Fjord lediglich 250 Meter breit – es kommt einem sogar noch viel schmaler vor. Gudvangen, ganz am Fjordende gelegen, ist ein winziger Ort – wahrscheinlich gibt hier mehr große Wasserfälle als Einwohner.

Mehr Informationen zum Naeroyfjord und Aurlandsfjord gibt’s bei VisitNorway – inklusive einer Liste der Fähranbieter.

 

Mehr aus Norwegen:

1 Antwort
  1. Michael Stallmeister
    Michael Stallmeister says:

    Hallo Stefan , normalerweise verfolge ich keine Reiseberichte aber bei eurem bin ich aufgrund der sehr guten Fotos von Norwegen hängen geblieben . … und ich hab dann auch noch gelesen ! Da wir seit 30 Jahren dieses Land bereisen waren alle Örtlichkeiten vertraut . Wir haben vor vielen Jahren unseren festen Platz oberhalb von Trondheim gefunden , trotzdem reisen wir jedes dritte Jahr eine Woche lang durch den Kopf , weil es einfach zu schön ist . Meinen besonderen Respekt habt ihr euch dadurch verdient , das ihr mit dem “ Riesenschiff “ am Haken solche Touren macht ! Als Insider möchte ich euch , für`s nächste Mal , die Lofoten und die RV 17 empfehlen , mit Anreise durch Schweden/Lappland , sehr WoWa freundlich zu fahren .
    Danke für die tollen Berichte + Bilder ! Gruß Michael

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.