Frühling am Gardasee: Verona, Sirmione, Swimmingpool …

Heute ist Donnerstag, und seit gestern ist es hier am Gardasee badewettermäßig warm – jedenfalls für den Pool. Ok, für den beheizten Pool. Aber immerhin sind es gut 20 Grad. Nach dem obligatorischen Besuch in Verona waren wir gestern auf der wunderschönen Landzunge von Sirmione – sehr empfehlenswert. Heute steht Sonnenbaden und ein Plantsch im Swimmingpool an. Praktischerweise ist auch der WLAN-Empfang am Pool.

Die ersten beiden Tage war es nachts noch richtig kalt geworden, so um die fünf Grad. Da waren wir wirklich froh eine funktionierende Heizung im Wohnwagen zu haben. Die Heizung war im großen Test in der April-Ausgabe von Camping, Cars & Caravans der einzige Kritikpunkt an unserem LMC 530 K – davon haben wir aber nicht viel gemerkt. Für uns ist die Leistung gut ausreichend – wenn man die richtige Einstellung für die Hitze und die Lüftung ausgetüftelt hat, damit der Wohnwagen in der Nacht die richtige Temperatur hält. Wenn wir häufiger bei niedrigen Temperaturen unterwegs sind, kommt sicher eine automatische Temperatursteuerung auf den Wunschzettel.

Da es tagsüber schnell warm wird sobald die Sonne rauskommt, haben wir eigentlich immer im Vorzelt gekocht und gegessen. Wir hätten das gar nicht geglaubt, aber so ein Vorzelt wertet den Wohnwagen gefühlt nochmal um 50 Prozent auf. So haben wir sogar zu fünft genug Platz für alle(s). Und es ist schon erstaunlich: trotz Ausrüstung und Klamotten für fünf Personen hält sich die Ordnung im Wohnwagen hartnäckig. Da zahlen sich die vielen Fächer und Schränke im Wohnwagen voll aus.

Die Sonnenuntergänge hier sind übrigens der Hammer, mehr Bilder in Kürze. Morgen wird es nochmal wärmer, dann fahren wir wahrscheinlich mit der Autofähre von Torri del Benaco nach Manerba und über Salo zurück.

 

1 Antwort
  1. Gerda Schubbert
    Gerda Schubbert says:

    Hallo Ihr Lieben

    Bin begeistert von den tollen Fotos und den positiven Berichten.Und ich war dabei als der Wohnwagen abgeholt wurde und sich Richtung Oberbayern auf den Weg machte. Laßt es Euch gut gehen und gute Heimfahrt.

    Es grüßt Euch Oma Gerda

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.