Erste Saison als Wohnwagen-Camper 2015 und Ausblick 2016

Zwei Wochen ist es nun alt, das neue Jahr, und das Leben hat schon wieder ordentlich Fahrt aufgenommen. Gerade noch rechtzeitig für ein paar Gedanken zum Jahreswechsel.

Rückblick 2015: Start als Wohnwagen-Camper

Erster Wohnwagen-Urlaub am Gardasee

Im März 2015 sind wir in unser neues Camping-Leben mit Wohnwagen gestartet. Und wir haben das Jahr gleich mal richtig ausgenutzt: an Ostern ging es zur Premiere an den südlichen Gardasee nach Lazise, über Pfingsten nach Kroatien auf die Insel Krk, dazwischen noch für ein paar Tage nach Südtirol ins Meraner Land. Und dann als Höhepunkt im August für vier Wochen nach Norwegen – ein unvergessliches Abenteuer in einem traumhaften Land. Als Jahresabschluss sind wir im Herbst schließlich noch an den schönen Achensee, gleich hinter der bayerischen Grenze.

Neben vielen Eindrücken von diesen tollen Reisen bleibt uns die Erkenntnis; dass ein Wohnwagen für uns als Familie zum einen ungemein praktisch ist – das ist die rationale Seite. Da hat sich der LMC Vivo 530 als Familienwohnwagen für uns perfekt bewährt, und wir haben gelernt welches Zubehör für uns sinnvoll ist und was nicht. Mindestens genauso wichtig ist für uns aber die emotionale Seite: er lässt uns spontan sein und gibt uns ein Gefühl von Freiheit. Das haben wir vor allem beim Camping in Norwegen in vollen Zügen ausgekostet. Einen Tag länger bleiben oder früher weiterfahren? Kein Problem. Der Campingplatz gefällt uns nicht? Dann nehmen wir halt einen anderen.

Dazu kommt die hohe Praxistauglichkeit unterwegs: jeder Hat sein kleines Reich für sich, alles hat seinen Platz, nichts fliegt durch die Gegend – und das mit immerhin fünf Personen über vier Wochen! Das hat uns schon sehr begeistert; und so freuen wir uns auf neue Wohnwagen-Abenteuer in 2016.

 

Ausblick 2016: Griechenland, Kroatien, …

Camping Krk, Kroatien

Was steht dieses Jahr an? Nach dem hohen Norden in 2015 haben wir für den Sommer geplant weit in den Süden zu fahren – wahrscheinlich nach Griechenland, auf die Halbinsel Chalkidiki. Vielleicht wird es aber auch Spanien. Die Kinder wollen gerne Barcelona sehen, wir Eltern würden vielleicht sogar bis in die Türkei rein, nach Edirne oder Istanbul. Noch ist alles offen.

Davor wird es über Pfingsten nach Kroatien gehen – dort hat es uns dieses Jahr schon super gefallen, und die kroatische Küste hat noch einiges zu bieten. Und natürlich wird es einige lange (oder auch laaange) Wochenenden geben, die uns nach Tirol, ins Allgäu, ins Berdesgadener Land oder nach Südtirol führen werden. Oder in den Bayerischen Wald. Oder … wer weiß! Es ist schon ein herrliches Gefühl, so einen großen „Wunschzettel“ schreiben zu können und dann spontan zu entscheiden welches Ziel man sich als nächstes vornimmt.

In diesem Sinn: wir wünschen Euch allen ein gutes und erlebnisreiches Camper-Jahr!!!

Eure Spiegels

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.